1. Es kommt immer anders,...

Vor einigen Wochen wuchs (neben meinem Baby) in mir die Idee einen Blog zu erstellen. Der Beginn meines Mutterschutzes (mit vorherigem Resturlaub) nahte, und ich habe mich gefragt, was ich mit der ganzen neu gewonnenen Freizeit anstellen sollte. Ich habe mir Projekte überlegt (wie z.B. viele Häkelprojekte) und ein Blog, in dem ich über die Projekte, und auch über meine Vorbereitungszeit auf das Baby berichten wollte, sollte ebenfalls zu diesen Projekten gehören.

Zwei Dinge habe ich dabei aber nicht bedacht:
1.Es kommt immer anders als man denkt.
2.Ein Baby hält sich nicht an Pläne.

Den zweiten Punkt habe ich so, oder so ähnlich oft im Vorfeld von vielen Leuten (natürlich mit Kindern) gehört. Und dem zugestimmt. Die Wahrheit darin war mir aber nicht wirklich bewusst.
Mein Urlaub hat Anfang September begonnen, und ich habe mich ausgeruht (soweit es ging) und das Projekt Blog immer weiter nach hinten verschoben. Sehr viel Zeit blieb mir dazu allerdings nicht, denn ich bin mittlerweile Mutter einer fast 4 Woche alten Tochter und mache aus dem "Meine Zeit vor dem Baby"-Blog einen "Meine Zeit mit meinem Baby"-Blog. Ich werde euch berichten über die Zeit vor der Geburt, wie wir mit der Zeit in der Klinik klar gekommen sind, und wie ich das Leben als frische Mama meistern werde.

LNA

20.10.16 16:24

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen